fashionlounge.org
fashion – beauty – lifestyle – and more

Liebe Leser und Leserinnen,

 wie ihr bestimmt bemerkt habt, ist es ziemlich still um mich und meinem Blog geworden. Nun möchte ich auch endlich mal schreiben, was mich zur Zeit so bewegt und warum ich keine Berichte aus meinem Leben mehr schreibe…

Die Schreibfeder hab ich immer noch nicht auf die Seite gelegt. Es ist immer noch eine Passion von mir und ich werde das auch nicht aufhören damit. Ich hab mich jedoch entschieden, dies nicht mehr auf diese Weise zu tun. Ich liebe meinen Blog und auch die schönen Events, die ich besuchen durfte und auch die Menschen, die ich treffen durfte. Jedoch hat sich die Bloggerei leider immer mehr in Richtung „Ich-kriege-Produkte-und-schreibe-darüber“ entwickelt. Und da ich nicht eine reine Werbeplattform und Informationsplattform für Marken sein wollte und wirklich Unmengen Anfragen und Sachen bekommen hatte, habe ich mich entschlossen, meinen Blog in dieser Form nicht weiterzuführen. Ich bin ja nebenbei noch berufstätig und irgendwann geht sich das alles nicht mehr aus. Ausserdem möchte ich nichts „austauschbares“ machen, wie so viele andere, die „nur“ scharf sind auf gratis Produkte. Vielleicht werde ich wieder mal etwas eigenes machen, sprich einen eigenen Blog oder sonstiges. Jedoch möchte ich mich nun voll auf eine neue berufliche Herausforderung konzentrieren.

Trotzdem danke ich allen meinen Freunden, Lesern und den wundervollen PR-Agenturen und PR-Verantwortlichen, die eine super Arbeit leisten und den Bloggern sehr viel bieten.

Danke.


Kommentare deaktiviert für Herzlichen Dank an alle
Kategorien: Allgemein, Fashion, Japan | Kommentare deaktiviert für Welcome in my hands & heart

Glitzersachen, Sanrio-Figuren wie Kuma, Hello Kitty, Kerropi & Co. – wenn ich süsse japanische Sachen sehe beginne ich zu quietschen wie eine Quietscheente. Alle paar Tage plagt mich das Fernweh und nach den schönen Sachen zu shoppen in Asien…. und wenn ich mir schon keine Reise in den Osten leisten kann, gibt es immer wieder nette Freunde die nach Asien fliegen und dann an meinen Faible denken. Der Kuma-Bär ist jetzt mein Begleiter an meiner Tasche und das iPhone-Case mit Hello Kitty lässt nicht nur mich vor Entzückung quietschen. Kawaii.


Kommentare deaktiviert für Welcome in my hands & heart
Kategorien: Allgemein, Fashion, Japan | Kommentare deaktiviert für Love Cosplay

Kommentare deaktiviert für Love Cosplay
Kategorien: Allgemein, Beauty, Japan | Kommentare deaktiviert für Beauty-Maske à la Asia Import

Wenn Bekannte auf Reisen nach Asien gehen, bringen sie mir meistens etwas nettes mit. Im meinem aktuellen Care-Paket aus Japan war diese Avocado-Maske drinnen. Ich wollte euch dieses Bild, dass mein Freund ertragen musste nicht vorenthalten. Schaut doof aus, wirkt aber! Hat aber auch stark etwas von Schweigen der Lämmer…


Kommentare deaktiviert für Beauty-Maske à la Asia Import
Kategorien: Allgemein, Japan | Kommentare deaktiviert für Dinge die die Welt nicht braucht…

…. jedoch augenscheinlich sehr zur Belustigung der Weltbevölkerung dienen. Aus dem Land der aufgehenden Sonne kommen ja im Stundentakt neue und skurille Spielsachen und dieses ist mir gleich aufgefallen. Ein Set um eine manierliche und korrekte Handhabung mit Essstäbchen zu lernen. Konnichi wa Manieren!


Kommentare deaktiviert für Dinge die die Welt nicht braucht…
Kategorien: Allgemein, Japan | Kommentare deaktiviert für turning around will blind our future…

blind from YUKIHIRO SHODA on Vimeo.

März 2011 – alle Augen richteten sich auf Japan. Die Fukushima-Katastrophe öffnete vielen Menschen die Augen über die heutige Atom-Politik. Die Katastrophe ist immer noch im Gange, jedoch wendeten sich die Medien wieder ihrem „daily business“ zu und so auch der Grossteil der Welt-Bevölkerung. In diesem Short-Film von Yukihiro Shoda, wird Japan in einer fiktiven Zukunft gezeigt, in welcher die Katastrophe nicht „so glimpflich“ ausgegangen ist.

Mir liegt dieses Thema und Japan sehr am Herzen. Ich denke fast täglich an das Japan vor der Katastrophe, welches ich 2007 & 2009 kennenlernen durfte…. Wir dürfen das Geschehene nicht vergessen oder verdrängen! Turning around from today’s reality will blind our future.


Kommentare deaktiviert für turning around will blind our future…
Kategorien: Allgemein, Japan, Reisen | Kommentare deaktiviert für Eva in Japan – Reiseblog restart

Liebe Leser.

Vor knapp 3 Jahren verschlug es mich für 2 Monate nach Tokio / Japan. Ich vermisse Tokio… das Grossstadt Flair, die Menschen, das Essen und den Style der Leute. Fashionlounge.org ist nicht mein erster Blog, in Japan schrieb ich einen kleinen Reiseblog. Eigentlich war dieser nur für meine Freunde gedacht, er wurde dann aber auch von anderen Japan-Fans viel besucht. Ich möchte euch mein Reisetagebuch von Ende 2007  vorstellen. Heute Tag 1 & 2. Viel Spass. Ich freue mich über Kommentare!

Tag 1 – Ankunft in Tokyo

Nach einem unglaublich langem Flug bin ich endlich angekommen. Insgesamt 13 Stunden Flug in einem überfülltem Flugzeug mit fragwürdigen Mahlzeiten. Nach 1,5 Stunden Zug und U-Bahn fahren und noch einem 30 Minuten Sprint durch Tokyo, hatte ich das Hostel endlich gefunden. Hab noch nicht viel von der Stadt gesehen, aber alles ist sehr sauber und überall sind Getränke Automaten und viele Fahrräder. Die Autos fahren im Linksverkehr und die Leute sind alle sehr hilfsbereit, auch wenn viele kein Englisch sprechen und dich in die falsche Richtung schicken wenn sie den Weg den du suchst nicht wissen. Für mich ist noch alles ein wenig schwierig zu bedienen wie das Telefon etc., aber das wird noch kommen, hoffe ich zumindest!!! Nacher checke ich mal ins Zimmer ein und dusche und dann mache ich einen Schlachtplan für die nächsten Tage. Werde mir aber als erstes einen Snack im gegenüberliegenden Shop genehmigen. Muss mich schliesslich an die Küche gewöhnen. So fürs erste, domo arrigato, Sayonara und mata ashita.

Tag 2 – Die ersten Stunden in Tokyo

Jetzt bin ich endlich im Zimmer. Es ist ziemlich dreckig und überall sind rosa Kissen und kaputte Hello Kitty Figuren…. Die Badewanne ist viel zu klein für mich. Bin zwar in einem 4er Zimmer, aber bin bis am Donnerstag alleine. Das ist super, da hab ich meine Ruhe.

Da ich mich am Nachmittag noch zu beschäftigen hatte und ich gestern nichts von Tokyo gesehen habe, ging ich gleich mal in den Ueno Park. Die U-Bahn Fahrt ist immer noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber es wird schon. In Ueno angekommen, fand ich gleich den Park, aber nicht auf erste Hand den Zoo. Ueno ist die gruene Lunge Tokyos, der einzige grüne Fleck. Dort waren sehr viele Japaner, da sie auch alle der Grossstadt zu entkommen versuchten. Hab zuerst mal den Park angeschaut, der riesig ist und sehr schön mit Aleen voller Ginko Bäumen und einem schönen See. Der Ueno Zoo ist  nicht sehr teuer, nur 350 Yen Eintritt das sind ca. 2,50 Euro…. Sehr empfehlenswert. Hier noch ein Foto von Ling Ling dem Pandabären!

 


Kommentare deaktiviert für Eva in Japan – Reiseblog restart